VDR-Bereich

Alles zum Thema VDR (Video Disk Recorder) versuche ich hier zu sammeln.


HARDWARE:

Ich arbeite mit einem TV-Stick der Marke Sundtek. VDR läuft nebenbei auf einem Ryzen 5 3400G mit. Folgender DVB-S-Stick wird eingesetzt…

Sky TV Ultimate 8 (2018)

Die Installation starten wir wie folgt…

sudo -s
cd /tmp
wget http://sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh
chmod 777 sundtek_netinst.sh
./sundtek_netinst.sh

Der VDR lässt sich u. A. mittels vdradmin per Webinterface steuern. Die Software arbeitet i. d. R. auf Port 8001 sofern nicht geändert.

Folgende Dateien werden benötigt…

/var/lib/vdradmin-am/vdradmind.conf

Download hier – Parameter anpassen…

/etc/vdr/svdrphosts.conf

Download hier – Parameter anpassen…

PLUGINS

Folgende Plugins verwende ich in meiner Installation…

VDRADMIN

Hier die Datei /etc/systemd/system/vdradmind.service

[Unit]
 Description=vdradmind-am
 PartOf=vdr.service
 BindsTo=vdr.service
 Requires=vdr.service
 
 [Service]
 User=vdradmin-am
 Group=vdradmin-am
 ExecStart=/usr/bin/vdradmind --log 3
 Nice=-10
 PIDFile=/run/vdradmin-am/vdradmind.pid
 Restart=always
 RestartSec=40
 TimeoutStopSec=20sec
 RuntimeDirectory=vdradmin-am
 ExecStop=/bin/kill -15 $MAINPID
 
 [Install]
 WantedBy=multi-user.target vdr.service

streamdev-server

Mit diesem Plugin streame ich z. B. in VLC

vdrmanager

Durch dieses Plugin kann mit einer Android-App den VDR ansteuern.

Installation am Server:

sudo -s
cd /usr/local/src
git clone http://projects.vdr-developer.org/git/vdr-manager.git
cd vdr-manager
cd vdr-vdrmanager

Im Makefile müssen wir SSL deaktivieren

VDRMANAGER_USE_SSL := 0

Jetzt noch paar fehlende Pakete installieren und das Plugin kompilieren…

apt install zlib1g-dev libssl-dev vdr-dev pkg-config
make

Sollen im VDR Plugins geladen werden, muss die Config-Datei in /etc/vdr/conf.d referenziert sein. Dazu legen wir folgende, Datei an:

echo "[vdrmanager]
#
-P vdrandroid" >> /etc/vdr/conf.d/50-vdrmanager.conf

In diesem Block habe ich auch das Passwort „vdrandroid“ zur Kommunikation mit dem Smartphone gesetzt. Dies lässt sich natürlich frei ändern.

Die Konfigurationsdatei wird nun verlinkt und dadurch als aktiv markiert.

cd /etc/vdr/conf.d
ln -s ../conf.avail/vdrmanager.conf 50-vdrmanager.conf

Das Plugin selbst kommt in das gemeinsame Plugin-Verzeichnis, dabei ergänzen wir im Dateinamen .2.4.1 für die derzeitige VDR Version:

mv /usr/local/src/vdr-manager/vdr-vdrmanager/libvdr-vdrmanager.so /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-vdrmanager.so.2.4.1

Nun ist der VDR neu zu starten und zu überprüfen, ob das Plugin geladen wurde.

systemctl restart vdr.service
vdr -V
vdr (2.4.1/2.4.1) - The Video Disk Recorder
 streamdev-server (0.6.1-git) - VDR Streaming Server
 vdrmanager (0.15) - VDR-Manager plugin

Zack – da isses 🙂

/more

vnsi-server

VDR-Network-Streaming-Interface